Preisverleihung 2008

Maturaarbeiten zum Thema Demenz

In diesem Jahr erhielten sechs junge Menschen aus der Schweiz den mit insgesamt 8000 Franken dotierten Preis. Sie hatten ihre Maturitätsarbeiten zum Thema Demenz verfasst.

Alzheimer in Literatur und Erfahrungsberichten

Joachim Müller-Crépon gab sich das Thema: "Alzheimer in Literatur und Erfahrungsberichten". Die Erfahrung mit der Demenz seines Grossvaters setzt er in Verbindung mit den Texten von Martin Suter, Irene Dische und jenen aus der Anthologie von Klara Obermüller «Es schneit in meinem Kopf». Berührend ist das Interview mit seiner Grossmutter, in welchem sie den Verlauf der Erkrankung ihres Mannes beschreibt.

Validation mit Demenzkranken

Lisa Messmer schildert in ihrer Arbeit mit dem Titel «Validation mit Demenzkranken», wie sie sich mit Hilfe von Mitarbeiterinnen der Sonnweid die Theorie der Validation nach Naomi Feil aneignet und mit grosser Ausdauer und einfühlsam in Begegnungen mit einer Heimbewohnerin praktisch einsetzt. Ihr Ziel, die Validation für Laien verständlich darzustellen, erreicht sie dank der sorgfältigen Gestaltung der Maturarbeit.

Alzheimer - Die Krankheit des Vergessens

Marianne Peterli befragt in der Arbeit «Alzheimer - Die Krankheit des Vergessens» zuerst ihre Grossmutter über die Demenzerkrankung ihres Grossvaters, sie gibt danach eine Übersicht über Krankheitsbild und Abklärung der Alzheimer-Krankheit und befragt per Fragebogen 45 Personen zu ihrem Wissen über die Krankheit. Schliesslich beschreibt sie das Konzept von Tagesstätte Atrium und Pflegezentrum dandelion in Basel und die Erlebnisse, die sie bei ihren Besuchen mit Gästen und Mitarbeiterinnen macht. 

Demenz

Meng Wu hat im Rahmen ihrer Arbeit «Demenz» im Fachbereich Biologie versucht, zwei neuropsychologische Tests, den Uhren- und den Labyrinthtest, an 13 Testpersonen durchzuführen. Sie musste feststellen, dass die Auswertung schwierig war. Zur besseren Dokumentation der Demenz filmte sie im zweiten Teil den Alltag in einem Tagesheim für Demenzbetroffene aus zwei Perspektiven, aus jener der Demenzkranken und jener der Betreuenden. Dass sie dabei keine Vorkenntnisse vom Videofilmen hatte, wie ich im Tagesheim hörte, sieht man ihrer DVD «Vergiss mein nicht» nicht an.

Alzheimer-Krankheit - Molekulare Ursachen und aktuelle Forschungsergebnisse

Nicole Frech wählte das komplexe Thema «Alzheimer-Krankheit - Molekulare Ursachen und aktuelle Forschungsergebnisse». Sie beschreibt in ihrer Arbeit ausführlich die Grundlagenforschung über Ursachen und Therapieansätze der Alzheimer-Krankheit. Bei einem Besuch in den Laboratorien der Novartis in Basel kann sie einen ELISA-Enzymimmunoassay durchführen, das ist ein Messverfahren, bei welchem die Stärke einer Immunantwort bestimmt wird. 

Demenz - der lange Abschied

Patrick Bösch kommt direkt zur Praxis, ohne Umwege über die Theorie. In der Arbeit «Demenz - der lange Abschied» beschreibt er seine Erfahrungen als Gärtner, Betreuer und Finanzverwalter seiner Theaterlehrerin, die zunehmend von einer dementielle Entwicklung betroffen ist. Er erarbeitet sich die Theorie sozusagen nebenher, während er die alltäglichen Probleme löst. Er übernimmt dabei eine grosse Verantwortung. Es ist ein risikoreicher Weg, den er begeht und auf dem er, vielleicht dank der Reflexion in der Maturitätsarbeit, nicht abstürzt.